Du bist auf der Suche nach Tipps, wie du im Home Office effektiver arbeiten kannst?

Dann bist du hier richtig!

In der aktuellen Zeit ist das Arbeiten im Home Office allgegenwärtig. Zoom Meetings, Teams Besprechungen und Skype Interviews sind an der Tagesordnung. Was früher die Ausnahme war, ist heute die Regel: das Arbeiten von zu Hause, neudeutsch: im Home Office. Daraus ergeben sich neue Freiheiten: Man kann zum Beispiel immer dem DHL Boten die Tür aufmachen oder auch mal länger schlafen, weil man nicht pendeln muss. Aber es entstehen auch neue Herausforderungen: das Büro zu Hause ist nicht ergonomisch eingerichtet und der Lagerkoller stellt sich schnell ein.

Um dem entgegenzuwirken haben wir dir hier die 7 besten Tipps für ein effektiveres Arbeiten im Home Office zusammengestellt:

Unsere 7 Tipps für ein effektiveres Home Office

Wenn du bis zu 5 Tage die Woche von zu Hause arbeitest, sollte dein Home Office gut ausgestattet sein, damit du effektiv arbeiten kannst. Nichts ist nerviger, wenn die Technik nicht richtig funktioniert und du deswegen nicht richtig arbeiten kannst. Außerdem solltest du es dir so “bequem” wie möglich machen.

1. Ein guter Bürostuhl ist ein Muss

Einen guten Bürostuhl zu finden ohne ihn probesitzen zu können, ist so eine Sache. Trotzdem ist ein guter Bürostuhl im Home Office ein Muss! Ich persönlich kann diesen hier* empfehlen (man sitzt wie auf der Couch :)).

2. Ein Laptopständer hilft deiner Haltung im Home Office

Mit einem Laptopständer* können deine Augen geradeaus anstatt nach unten gucken. Dadurch wird die Körperhaltung verbessert und Rücken- sowie Nackenschmerzen vorgebeugt.

3. Ein gutes kabelloses Headset befreit dich vom Schreibtisch

Die Spülmaschine ausräumen und einer Konferenz zuhören? Kein Problem! Mit deinem kabellosen Headset* bist du eingewählt und gleichzeitig mobil.

Außerdem ist ein gutes Headset* natürlich ein Must-Have für jegliches Online Meeting, vor allem damit du gut zu hören bist.

4. Ein weiterer Bildschirm erhöht deine Effektivität

Im Büro arbeiten wir meist mit mindestens zwei Bildschirmen, zu Hause vergnügen wir uns mit einem kleinen Laptop Bildschirm.

Mit zwei Bildschirmen* arbeitet es sich einfach effektiver!

Frag daher deinen Arbeitgeber, ob du einen Bildschirm aus dem Büro abholen darfst oder kaufe dir einen, den du dann von der Steuer absetzen kannst.

5. Eine extra Maus und Tastatur erleichtert deine Arbeit

Auch ist es für dein effektives Arbeiten wichtig, dass du nicht die Tastatur und das Mousepad deines Laptops verwendest.

Mit einer extra Tastatur und Maus arbeitet es sich gleich viel leichter. Am besten geeignet ist eine ergonomische Tastatur* mit Handgelenkauflage und -stütze für natürliches Tippen und eine vertikale Maus* für eine natürliche Handgelenkposition.

Tipp:

Frage deinen Arbeitgeber, ob er dir für die Ausstattung für das Home Office gegebenenfalls einen Corona Bonus (steuerfrei) auszahlen kann.

Ansonsten kannst du die Ausstattung natürlich komplett von der Steuer absetzen!

6. Starte ganz normal in den Tag

Bevor du normalerweise ins Büro gefahren bist, hast du geduscht, gefrühstückt und dich angezogen? Dann behalte das auch so bei! Wenn du aufstehst und dich in Jogginghose erstmal vor den Laptop setzt, kommst du in einen Trott, den du nicht so leicht wieder ablegen kannst.

7. Ein täglicher Spaziergang ist gut für das Gemüt

Plane dir Pausen ein und halte diese auch ein. Vor allem solltest du täglich eine ausgiebige Mittagspause machen und einen kleinen Spaziergang machen. Am besten mittags, wenn es noch hell ist und vielleicht sogar die Sonne scheint.

8. Bonustipp

Fazit

Du siehst ein großer Teil des effektiveren Arbeitens im Home Office hängt von deiner Ausstattung ab. Je besser du dir dein Home Office einrichtest, desto weniger ärgerst du dich über Technik, die nicht funktioniert oder Rückenschmerzen, weil du auf dem Esszimmerstuhl sitzend arbeitest. Hier findest du noch weitere Tipps zum perfekten Arbeitszimmer.