Drei knifflige Brainteaser und wie man sie lösen kann

Drei Brainteaser und wie man sie lösen kann

Immer wieder hört man von sogenannten „Brainteasern“ mit denen man plötzlich im Vorstellungsgespräch konfrontiert wird und die einen so richtig aus dem Konzept bringen können.

Im Grunde handelt es sich dabei um kleine, manchmal aber ziemlich verquere, Fallstudien, die euch aus der Reserve locken sollen und die in Form von ‚einfachen‘ Fragen oder Aufgaben daherkommen.

Zwischenzeitlich gibt es zwar viel Diskussion darüber, ob diese Art von Interview-Fragen wirklich dabei helfen, Kandidaten besser einzuschätzen, interessant und manchmal witzig sind sie aber auf jeden Fall.

Wir zeigen euch jetzt drei solcher Brainteaser. Bevor ihr euch unsere Lösung (unseren Lösungsvorschlag) anschaut, versucht doch einmal selbst dahinter zu kommen.

Hier also schon einmal die drei Brainteaser ohne Lösungen
  1. Wie viele Golfbälle kann man in einen normalen Schulbus packen?
  2. Warum sind die Deckel von Kanalschächten meistens rund?
  3. Wie kann man mit einer alten Waage herausfinden, welcher von acht Bällen etwas schwerer ist, als alle anderen. Es darf insgesamt nur zwei Mal gewogen (verglichen) werden.

1. Golfbälle im Schulbus

Angeblich wurde in Google-Interviews gefragt, wie viele Golfbälle man in einen normalen Schulbus packen kann.

Da eine solche Frage natürlich niemals (zumindest in einer Interviewsituation) wirklich exakt beantwortet werden kann, geht es vor allem darum, wie man die Frage angeht.

Wir nehmen jetzt einfach einmal an, dass die Frage ernstgemeint ist und versuchen sie so gut wie möglich zu bearbeiten. Alternativ könnte man aber natürlich auch die Frage als solche in Frage stellen.

Ein guter Start wäre es, die Frage nochmal zu präzisieren und Details zu klären. Anschließend sollten wir versuchen, einen Weg zu finden um die Frage sinnvoll anzugehen. Wir könnten zum Beispiel rückfragen, um was für einen Bus es sich handelt und wie groß dieser ist. Ebenfalls wäre es wichtig zu wissen, ob der Bus einstöckig oder zweistöckig ist. Auch ein paar Informationen zu den Golfbällen wären gut.


StudybeesPlus für WiWis