Die zehn seltensten Studiengänge

In Deutschland studieren aktuell ungefähr 2,5 Millionen Studenten. Wenn es um die Studienwahl geht, haben sich dabei viele ähnlich entschieden. Rund 20 Prozent aller Studenten tummeln sich nämlich in den 4 beliebtesten Studienfächern: BWL, Maschinenbau, Jura und Medizin. Jeder, dem das zu Mainstream ist: Es gibt deutschlandweit über 15.000 verschiedene Studiengänge, also wird sicher auch für dich was dabei sein. Wer dabei Wert darauf legt, aus der Reihe zu tanzen und etwas zu studieren, was sonst fast keiner studiert, dem kann geholfen werden. Wir zeigen dir nämlich die 10 seltensten Studiengänge, die du an deutschen Hochschulen studieren kannst.

Diese sogenannten “Orchideenfächer” sind dabei keinesfalls aussichtslos oder vertane Zeit. Seltene Studiengänge haben oftmals deutlich weniger eingeschriebene Studenten, sodass die Vorlesungen und Seminare nicht so überlaufen sind. Auch die Zugangsvoraussetzungen sind in den meisten Fällen deutlich niedriger als bei den beliebten Studiengängen. Nicht nur deswegen sind sie gerade stark im Kommen. Besonders die Fähigkeiten quer zu denken und über den Tellerrand zu schauen sind auch bei Personalern hierzulande äußerst beliebt, sodass viele dieser Fächer keine schlechten Berufschancen haben.

Die 10 seltensten Studiengänge

1. Angewandte Sexualwissenschaft

Klingt unglaublich, ist aber wirklich wahr: Als einen der seltensten Studiengänge Deutschlands kann man an der Hochschule Merseburg den Master in Angewandte Sexualwissenschaften studieren. Hierbei handelt es sich um einen deutschlandweit einzigartigen Studiengang, der jährlich zwischen 20 und 30 Studenten an die HoMe (Hochschule Merseburg) führt. Inhaltlich widmet er sich dabei der Sexualität des Menschen im individuellen aber auch gesellschaftlichen Kontext. Das heißt, er beinhaltet sowohl theoretische Vorlesungen zu sexualwissenschaftlicher Forschung als auch praktische Seminare zu sexuellen Beratungsmöglichkeiten. Dadurch können Studierende dieses Studiengangs später sowohl in sozialpädagogischen Einrichtungen, als auch gesellschaftspolitischen Institutionen arbeiten.

die zehn seltensten Studiengänge - Angewandte Sexualwissenschaft

2. Brauereiwesen und Getränketechnologie

Ein weiterer seltener Studiengang, der jedoch immer mehr junge Leute – vor allem Männer – anlockt, heißt Brauereiwesen und  Getränketechnologie. Der Name lässt erahnen worum es hier geht: Bier trinken im Studium! Man kann ihn deutschlandweit an 5 verschiedenen Universitäten im Bachelor und Master studieren. Meist handelt es sich hier um einen eher kleinen Studiengang mit ca. 50 Studenten. Inhaltlich widmet er sich dem Prozess sowie den unterschiedlichen Methoden zur Herstellung von alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Dabei werden sowohl die (technischen) Möglichkeiten im Hinblick auf Produktentwicklung und Abfüllung als auch Qualitätssicherung und Wirtschaftlichkeit dieser Herstellungsprozesse im Studium behandelt. Nach Abschluss des Studiums können Studierende damit einerseits in der Getränke- bzw. Lebensmittelbranche arbeiten, andererseits aber auch in der chemischen und pharmazeutischen Industrie.

die 10 seltensten Studiengänge - Brauereiwesen

3. Kriminalistik/Kriminologie

Einer der seltensten Studiengänge, der nach wie vor viele falsche Vorstellungen hervorruft, ist die Kriminalistik oder Kriminologie. Bundesweit lässt sich dieses Fach an 6 verschiedenen Universitäten studieren, bislang jedoch nur als Master. Ein Studium der Kriminalistik sollte hierbei nicht mit einem Sherlock Holmes Spielfilm verwechselt werden: den gibt es wirklich nur im Fernsehen! In der Realität ist die Kriminalistik ein stark theorielastiger Master. Er setzt sich aus den Bereichen Psychologie, Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft, Ethik und mathematische Methoden zusammen. Ziel dieses Studiums ist es, psychologische, kulturelle und sozialökonomische Ursachen für das Entstehen von Kriminalität und Gewalt zu finden. Nach Ende des Studiums können die durchschnittlich 50-80 Studenten pro Jahr dann verschiedene Wege einschlagen: In die Forschung gehen, bei der Gerichts- und Bewährungshilfe arbeiten oder Verhaltens- und Fallanalysen für die Behörden der Verbrechensbekämpfung erstellen. Kriminalfälle lösen aber werden sie mit ihrem Studium eher nicht.

Die zehn seltensten Studiengänge - Kriminalistik

4. Frisistik/Friesische Philologie

Der Star unter den seltensten Studiengängen ist wohl die Frisistik oder auch Friesische Philologie. Noch nie gehört? Kein Wunder! Jährlich interessieren sich gerade mal 5-10 Studenten für diesen Studiengang, den man dennoch im Bachelor und Master studieren kann. Er wird ausnahmslos an der Christian-Albrechts-Universität Kiel angeboten, wo er sogar von der Landesregierung Schleswig-Holstein gefördert wird. Die “Vorlesungen” finden dementsprechend nicht im größten Hörsaal der Uni statt, sondern häufig im Büro des Professors. Inhaltlich beschäftigen sich die Studierenden dann hauptsächlich mit dem friesischen Dialekt. Neben dem Erlernen der Sprache steht die Literatur und die Geschichte der Friesländer im Mittelpunkt des Studiums. Nach Abschluss können Studierende dann im Sprach- und Tourismusbereich, aber auch in kulturellen Vereinen und Institutionen ihr Geld verdienen.

Die 10 seltensten Studiengänge - Frisistik

5. Space Master

Beim sogenannten Space Master fliegt man vielleicht nicht wie Howard Wolowitz aus “The Big Bang Theory” ins All, muss aber trotzdem mindestens so schlau sein wie Sheldon Cooper! Denn der Space Master ist nicht nur einer der seltensten Studiengänge, sondern auch einer der besten Master Europas. Er ist in Deutschland nur an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg zu studieren, gleicht das allerdings durch eine extrem hohe Internationalität wieder aus. Gefördert durch das Erasmus+ Programm bekommen jährlich nur die besten 50 Studenten die Möglichkeit, an diesem Elite-Programm teilzunehmen. In Kooperation mit 7 anderen Universitäten weltweit bekommen Studierende dieses englischen Masters alles zum Thema Weltraumforschung oder Raumfahrttechnik beigebracht. Dafür erhalten sie unter anderem Einblicke in die Bereiche Robotik, Planetologie und Raumschiffbau. Nach Beendigung ihres Studiums stehen ihnen dafür dann alle Türen offen, viele der Absolventen zieht es aber natürlich in die Raumfahrttechnik.

die zehn seltensten Studiengänge - Space Master

6. Kosmetikwissenschaft/Kosmetologie

Einer der seltensten Studiengänge, der auch allein studiert werden kann, ist die Kosmetikwissenschaft oder auch Kosmetologie. Hört sich erstmal an wie der Traum aller kleinen Mädchen. In Wirklichkeit ist er aber gar kein “Barbiestudium”, wie viele ihn gern nennen. Deutschlandweit kann man dieses Studium nur an 2 Universitäten aufnehmen: oft im Bachelor und Master, gegebenenfalls sogar auf Lehramt. Im Studium beschäftigen sich die Studierenden – vorwiegend Frauen – aber nicht nur mit Lippenstiftfarben: Es geht vielmehr um Aspekte aus Medizin, Pharmazie und Chemie. So bekommen sie Einblicke in Themen wie Zellaufbau, Behandlungsmethoden bei Hauterkrankungen und natürlich auch Körperpflege und Kosmetiktrends. Ihre späteren Tätigkeiten nach dem Studium sind dabei breit gefächert. Einige der Absolventen arbeiten bei Krankenkasse, andere in der Kosmetikindustrie oder der Auftragsforschung und im Bereich des Medical Marketings.

Die zehn seltensten Studiengänge - Kosmetologie

7. Sorabistik

Sprachwissenschaftliche Studiengänge gibt es eigentlich ziemlich viele. Einer der seltensten Studiengänge unter ihnen ist die Sorabistik. Dieses Fach bietet nur die Universität Leipzig an, dafür jedoch sowohl im Bachelor als auch im Master. Da es sich um eine sprachlich als auch territorial sehr begrenzte Region dreht, ist die Nachfrage meist gering und Gruppengrößen im unteren zweistelligen Bereich sind an der Tagesordnung. Inhaltlich werden in diesem Studium dafür Themen aus den Bereichen Sprach- und Literaturwissenschaft der sorbischen Sprache, die Geschichte und Kultur dieser Region sowie der Ethnologie und Minderheitenforschung behandelt. Natürlich nimmt auch die Sprachpraxis – in diesem Fall Ober- oder Niedersorbisch – eine große Rolle ein. Absolventen können damit dann verschiedene Tätigkeiten in Sprach-, Literatur- und Kultureinrichtungen aufnehmen. Besonders gefragt sind aber natürlich Stellen mit Schwerpunkt auf die Geschichte, Sprache und Kultur der Sorben.

Die 10 seltensten Studiengänge - Sorabistik

8. Angewandte Freizeitwissenschaften

Klingt nach etwas, das eigentlich alle studieren wollen müssten. In der Realität wird dieses Studium jedoch nur von durchschnittlich 50-80 Studenten aufgenommen: Das liegt vermutlich daran, dass dieser seltene Studiengang nicht dazu dient, seinen Studenten die besten Freizeitparks oder schönsten Naherholungsgebiete vorzustellen. Vielmehr ist das Studium der Angewandten Freizeitwissenschaften mit dem der Tourismuswirtschaft vergleichbar. Nur mit dem Unterschied, dass man diesen Studiengang lediglich an 2 Universitäten im Bachelor und Master studieren kann. Dabei werden den Studierenden Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Tourismus, Sprache und Informatik vermittelt. Sie können noch im Studium verschiedene Spezialisierungen aufgreifen, sodass sie zusätzlich noch Erfahrungen im Eventmanagement, der Gesundheitsberatung, der Medienpädagogik oder der Tourismusplanung sammeln. Je nach fachlicher Orientierung können Absolventen nach ihrem Studium dann in Event-Agenturen oder bei Tourismusveranstaltern einen Arbeitsplatz finden.

10 seltensten Studiengänge - Freizeitwissenschaften

9. Urbanistik

Immer wieder sind Studenten, die sich für diesen Vertreter der seltensten Studiengänge interessieren, ziemlich verwundert. Hört sich das Wort urban (englisch ausgesprochen) eigentlich hip und trendy an, ist das, was sich im Studium dahinter versteckt doch recht trocken. Ein Studium der Urbanistik lässt sich sowohl im Bachelor als auch im Master aufnehmen. Mit ca. 40 anderen Studenten kann man dafür zwischen 7 verschiedenen Universitäten wählen. Auch wenn fast jede Uni einen anderen Namen für dieses Studienangebot findet, unterscheiden sie sich inhaltlich kaum voneinander. Bei Urbanistik dreht sich alles um die öffentliche Steuerung der Stadtentwicklung. Studierende dieses Fachs bekommen also Einblicke in verschiedene Fachbereiche wie Architektur, Gesellschaftswissenschaft, Ökonomie und Ökologie. Nach dem Studium können sie damit dann beispielsweise in Planungsbüros oder Stadtverwaltungen arbeiten.

Die 10 seltensten Studiengänge - Urbanistik

10. Bergbau und Rohstoffe

Der Bergbau hat in Deutschland massiv an Bedeutung verloren, vielleicht ein Grund, warum Bergbau und Rohstoffe inzwischen zu einem der seltensten Studiengänge in Deutschland gehört. Jährlich finden sich nur noch zwischen 50 und 100 Studenten – je nach Universität – in diesem Studiengang ein. Man kann ihn zwar dennoch nach wie vor im Bachelor und Master studieren, jedoch nur noch an 6 verschiedenen Unis. Innerhalb des Studium lernen Studierende dabei, wie Rohstoffe gefunden, identifiziert und gewonnen werden können. Dazu gehören sowohl naturwissenschaftliche Grundlagen als auch technologische Möglichkeiten beim Abbau und der Weiterverarbeitung. Mit diesem Wissen können Studierende nach dem Studium in der Maschinenindustrie oder Rohstofferkundung, als auch in Forschungseinrichtungen oder bei Behörden wie dem Bergbauamt tätig werden.

Die 10 seltensten Studiengänge - Bergbau

Fazit:

Wem die altbewährten und bekannten Studiengänge zu langweilig sind, muss nicht ganz aufs Studieren verzichten. Es gibt zahlreiche, fast unbekannte Studiengänge, die trotzdem Potential haben. Gerade diejenigen, die noch nicht genau wissen, was sie später einmal machen wollen, können in den sogenannten “Orchideenfächern” durchaus Alternativen für sich finden. Wem BWL zu kompliziert und Jura zu trocken ist, kann ja erstmal bei den Crashkursen von Studybees vorbeischauen, da wird der Stoff nämlich nochmal verständlich zusammengefasst. Wer danach immer noch so gar kein Interesse an dem Fach hat, sollte ruhig mutig sein und sich in ausgefalleneren Varianten wie Freizeitwissenschaften oder Kriminalistik versuchen!

Kleine, seltene Studiengänge überzeugen meist durch ihren Charme: keine überlaufenen Hörsäle, Dozenten die einen mit Namen kennen und Kommilitonen, die nicht in jeder Veranstaltung wechseln. Wem die Zielgerichtetheit der großen Studienfächer Unbehagen bereitet, sollte auf jeden Fall über die Wahl eines der seltensten Studiengänge nachdenken! Oftmals sind ebendiese Fächer nämlich nicht auf einen bestimmten Beruf festgelegt, sondern bereiten Absolventen trotz ihrer relativen Spezialisierung auf verschiedene Richtungen vor. Auch wenn sich mit ihnen vielleicht nicht immer viel Geld verdienen lässt: man sollte nicht nur etwas studieren, weil es jeder macht. Es braucht auch ein bisschen Spaß bei dem, was man tut. Dann steht den guten Noten nichts mehr im Weg!