Aller Anfang ist schwer

#Sponsored Post: Uninest Student Residences liefert dir 5 Tipps, wie du in einer neuen Stadt schnell Freunde findest

Yeah! Du wurdest für dein Wunschstudium angenommen und machst endlich den Schritt in ein eigenständiges Leben. Doch dann kommt dir dieser eine unbehagliche Gedanke: Du bist weg von zuhause und damit im Zweifelsfall auch weit weg von Freunden und Familie… und mal wieder der/die „Neue“. Wie soll man da schnell Anschluss finden?


StudybeesPlus für WiWis

Im aller besten Fall ziehst du in eine WG oder eine Studentenunterkunft. Aber auch hier ist etwas Eigeninitiative gefragt. Dafür haben wir fünf Tipps gesammelt, die dir helfen, schnell Bekanntschaften zu schließen und Freunde zu finden.

Tipp 1:  Sei Teil der Community

Nimm an Veranstaltungen teil. In einigen Studentenunterkünften werden sogar hausinterne Events angeboten. Dort wirst du auf jeden Fall auf deine Mitbewohner treffen und ihr werdet sicher schnell ins Gespräch kommen. Und je älter der Abend wird, umso leichter wird es dir fallen, den ersten Schritt zu machen. Vergiss nicht, du bist nicht der einzige Neuling und somit unter Gleichgesinnten, die auch darauf hoffen, schnell jemanden kennenzulernen.

Tipp 2: Work it

Zu zweit ist man weniger allein. Das gilt auch fürs Lernen. Setz dich in die Bibliothek oder in dafür vorgesehene Lernräume in deiner Unterkunft und gehe dort deinen Stoff durch. Denn mit großer Wahrscheinlichkeit bist du nicht der einzige, der für Prüfungen lernen muss. Schließt euch zu Lerngruppen zusammen, fragt euch gegenseitig ab und lernt voneinander. Und zur Belohnung am Ende des Tages geht ihr dann noch zusammen aus J.

Tipp 3: Raus aus der Wohnung

Wie willst du neue Bekanntschaften schließen, wenn du nur in deinem Zimmer bist? Raus mit dir! Auch in einer Studentenunterkunft gilt: Nutze die Gemeinschaftsräume. Dort wirst du schnell mit Mitbewohnern ins Gespräch kommen und ihr könnt euch über die Besonderheiten einer guten Bolognese unterhalten oder über euren letzten Lieblingsroman diskutieren.

Tipp 4: Gruß aus der Küche

Die wichtigste Mahlzeit am Tag? Alle! Und Essen schweißt zusammen. Triff dich mit deinen Mitbewohnern doch zum Kochen. Jeder hat sicherlich ein Gericht aus seiner Heimat, das er gerne isst. Warum es nicht mal für die anderen kochen? Das bietet auf jeden Fall Gesprächsthemen und man kommt ins Plaudern. Wohnst du nicht in einer Studentenunterkunft oder einer WG – auch kein Problem. Verabrede dich mit Kommilitonen nach getaner Arbeit zum Essen und testet euch durch die Restaurants der Stadt.

Tipp 5: Hab Geduld

„Gut Ding will Weile haben“, sagte Oma schon. So ist das auch mit Freundschaften. Gib nicht gleich auf, wenn du in den ersten Wochen noch keine Freunde gefunden hast. Spätestens, wenn du deinen Interessen nachgehst, wirst du Menschen kennenlernen, die dasselbe lieben wie du.

Grundsätzlich gilt: Sei immer du selbst. Du bist in einer neuen Stadt und solltest dich nicht verstellen. Du wirst bald feststellen, dass du nicht alleine mit deiner Suche bist – den meisten geht es wie dir J

Das Team von Uninest Student Residences wünscht dir einen erfolgreichen Start in das neue Semester und deinen neuen Lebensabschnitt und viel Spaß beim Freunde finden! Übrigens: In unseren Residences werden gerade wieder die Events für das kommende Semester geplant – damit ihr euch bei uns wie zuhause fühlen könnt. Schaut doch mal vorbei: unineststudents.de #lebemituns

Mehr?  Balanceakt: Privatleben und Freizeit während des Studiums