A bis Z Möglichkeiten, um dich vom Lernen abzulenken

A bis Z Möglichkeiten, um dich vom Lernen abzulenken

Wer studiert kennt das Gefühl und das Problem: Man sollte, müsste, muss wirklich für eine wichtige Klausur lernen, kann das aber einfach gerade nicht.

Anstelle das Problem anzugehen, frönt man der Prokrastination und tut alles möglich andere. Während wir uns schon mehrfach ernsthaft mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, soll es jetzt einfach einmal darum gehen, diesem Gefühl zu folgen!

Deswegen folgt jetzt das (lies: eine relativ beliebige Aufzählung) große A bis Z der Möglichkeiten um dich effektiv vom Lernen abzulenken!

Das große A bis Z der Prokrastination

Alternative Lebenspläne schmieden

Anstelle zu lernen kannst du dir natürlich überlegen, welche Alternativen es zur Klausurenphase gibt. Diese involvieren zwar meist den Studienabbruch, aber auch das muss nicht das Ende der Welt sein! Viel besser ist es, zu träumen, was man gemacht hätte, wenn man nicht studiert hätte – zum Beispiel ein Café oder eine Bar eröffnen!


StudybeesPlus für WiWis

Das war dir zur ernst? Wie wäre mit A wie wahllos Artikel lesen. Du könntest dich zum Beispiel auch mit diesen drei kniffligen Brainteasern ablenken!

Backen

Backen ist super! So kannst du nicht nur die anstehenden Klausuren vergessen, sondern auch noch dich und die anderen glücklich machen! Falls du nicht so auf Süßes stehst, könntest du auch lernen, wie man eigenes Brot backt. Man munkelt, dass deutsche Brotbackkunst im Auslandssemester ein wertvolles und viel geschätztes Asset ist.

Crossfit

Wenn du schon durch die Klausur fällst, kannst du dabei wenigstens gut aussehen! Richtige Crossfit-Freaks schaffen es mit ihrem Sport ihr gesamtes Leben auszufüllen. Für ein paar Stunden (oder Semester) Prokrastination sollte es also alle mal genügen! Du findest Crossfit extrem doof und möchtest lieber einem anderen C-Trend folgen? Es scheint eine ganze Reihe von Menschen zu geben, die ihr VWL-Studium endlich einmal praktisch anwenden und viel Spaß mit Lotto, äh, Cryptowährungen haben!

Disco

Zugegeben, niemand sagt mehr Disco. Trotzdem ist ein guter Abend im Club eine hervorragende Alternative zum Schreibtisch! Wenn es richtig gut läuft, lernst du ja vielleicht auch jemanden kennen, der dich noch viel langfristiger vom lästigen Studialltag ablenken kann!

Einkaufen

In der Klausurenphase ist der Kühlschrank immer bestens bestückt. Bist du dir ganz sicher, dass du noch genügend Milch hast? Für den Fall, dass das nicht funktioniert, kannst du auch einfach shoppen gehen oder dich auf X-Beliebiger-Onlineshop für deinen bisherigen Lernerfolg belohnen.

Familienkram

Wann hast du eigentlich das letzte Mal deine Oma angerufen? Ha, erwischt! Familienkram ist zwar anstrengend, aber garantiert weniger anstrengend, als die Klausuren. So gesehen offenbart sich hier eine richtige Chance durch gezielte Prokrastination etwas geschafft zu bekommen!

Golfen

Warst du schon einmal auf einem Minigolf-Platz? Wenn nein, solltest du dir sofort deine Freunde oder dein nächstes Date schnappen und der Geschichte eine Chance geben! Es macht tatsächlich ziemlich viel Spaß mit Eis bewaffnet ein paar Runden ‚Golf‘ zu spielen.

Für die BWL- und Jurastudenten (oder einen der anderen Studiengänge, die Geld bringen): viele Golfclubs erlauben es, Gäste, insofern diese dem Etablissement entsprechen, mit auf den Platz zu nehmen.

Falls es draußen zu kalt ist oder du nicht gerne aus dem Haus gehst: G wie Gaming!

Handarbeit

Häkeln, Stricken, Nähen und Sticken sind gerade voll im Trend. Was könnte es besseres geben, als Instagram-Herzchen, warme Füße und das Gefühl, etwas geschafft zu haben, zu kombinieren!

Innenarchitektur

Wann warst du das letzte Mal bei IKEA? In all dem Lernstress wird es wirklich Zeit, dein Zimmer einfach einmal komplett umzukrempeln. Ganz wichtig dabei ist aber, dass du vorher mindestens einen Tag auf Pinterest ein Board mit kreativen Ideen zusammenstellst!

Jazzclub

Ich wollte Jogging schreiben, aber bei dem all dem Sport willst du dann am Ende doch lieber wieder lernen. Warst du schon mal in einem Jazzclub? Das ist auch dann, wenn man kein Jazz-Fan ist, eine echte Erfahrung! Ganz davon abgesehen, dass die Musik spannend ist, kann man dort auch ganz wunderbar in Selbstmitleid darüber verfallen, dass man eigentlich ja lernen sollte.

Kochen

Als Student sollte man im Stande dazu sein, etwas halbwegs Genießbares auf den Tisch zu bringen. Bonuspunkte gibt es, wenn das Essen auch noch günstig und date-tauglich ist! Falls du schon ein Meister in der Küche bist, kannst du deine Nudeln-mit-Ketchup geplagten Freunde vielleicht zu einem schönen Abendessen einladen.

Lesen

Für viele wird Lesen im Studium zur Qual und zum alltäglichen Job. Nichtsdestrotz ist es immer noch eine schöne Sache, einmal nicht zu speedreaden, sondern einen schönen Roman zu genießen. Auch ein spannendes Sachbuch aus einer ‚fremden‘ Disziplin kann eine schöne, und sich produktiv anfühlende, Sache sein.

Meditieren

Die Meditation hat in den letzten Jahren ein gewisses Revival erlebt. Ob mit App, alleine oder in der Gruppe – ein wenig Ruhe und Introspektion haben noch niemandem geschadet. Ganz davon abgesehen kannst du dann in all den hippen Gesprächsrunden in irgendwelchen WG-Küchen auch endlich etwas beitragen!

Netflix

Netflix ist natürlich der Klassiker der Prokrastination unserer Generation! Ich wette, dass du noch nicht jede Serie gebinged hast und dass du noch nicht jedes Comedy-Special gesehen hast. Falls das schlechte Gefühl zu groß wird, kannst du natürlich auch mal einen Blick in die Dokumentationen werfen – das ist ja auch Bildung!

Open Air

Festivals und Konzerte sind die perfekte Ablenkung von all dem Unikram! Worauf wartest du – Musik ist außerhalb von Spotify um Klassen besser und du triffst bestimmt auf ein paar nette und spannende Menschen!

Pizza

Pizza ist die Lösung für viele Probleme im Leben. Sie ist nicht nur lecker, sondern es macht auch Spaß, Pizza zu backen. Falls dir das zu viel Stress ist, kannst du dir auch einfach eine Pizza bestellen und ein paar Stunden damit zubringen, herauszufinden ob die Runde oder die eckige Pizza das bessere Preis-Pizza-Verhältnis bringt.

Qualifikation

In vielen Fällen hilft es schon, etwas zu lernen, was man nicht lernen muss. Das ist wesentlich besser, als nichts zu tun und qualifiziert dich zum professionellen Prokrastinator! Onlinekurse sind zum Beispiel ideal um unkompliziert etwas Neues zu lernen!

Radtour

Es mag erst einmal spießig klingen, aber Radtouren sind gar nicht so mies wie ihr Ruf. Wenn ihr mutig seid, könnt ihr auch in ein fremdes Land oder direkt an einen netten Stand fahren. Das dauert zwar in der Regel ein paar Wochen, ist aber in jedem Fall bereichernder als eine Statistik-Klausur.

Spaziergang

Du fährst gar nicht gerne Fahrrad? Ein ausgedehnter Spaziergang ist mindestens genauso gut! Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch in deiner Stadt, vielleicht sogar in deinem Viertel, noch Ecken gibt, die du nicht kennst. Mach doch einfach einmal Google Maps auf und schaue, ob es einen dir unbekannten Ort gibt, der interessant aussieht – das ist dann dein Ziel!

Tinder

Die beste Art der Ablenkung? Eine gute Zeit mit anderen Menschen haben! Schnapp dir die Dating-App deines Vertrauens und such‘ dir jemanden, dem es genauso langweilig ist wie dir. Gemeinsam werdet ihr schon etwas finden, das ihr tun könnt! Wenn du bisher der Liste gefolgt bist, kann du ja zwischenzeitlich auch schon ein wenig kochen und solltest die ein oder andere Idee für ein Date haben.

Umziehen

Eine der extremsten Methoden, um sich vom Lernen abzuhalten, ist das Umziehen. Während all deine Habseligkeiten in Kisten sind, kannst du gar nicht lernen – woher sollst du auch wissen, wo genau deine Bücher gerade sind? Die Klausurenphase ist der perfekte Zeitpunkt, um nach einer neuen Wohnung zu suchen, denn niemand anders tut das zu diesem Zeitpunkt! Genial, nicht wahr?

Verkaufen

Du möchtest in den Semesterferien in den Urlaub fahren, aber das nötige Kleingeld fehlt dir? Dann wird es Zeit, dich von deinem alten Krempel zu trennen. Fotos machen, ein paar Zeilen schreiben, ab auf die üblichen Kleinanzeigenportale und schon fliegen die Scheine in deinen Geldbeutel – zumindest in der Theorie. Experten können sich auch darin versuchen, günstige Dinge aufzukaufen und diese lohnend weiterzuverkaufen. Richtige Profis verkopfen sich dabei in chinesische Zulieferer (Alibaba) und ziehen ein kleines aber erfolgreiches Alibaba-Ebay-Amazon-Arbitrage-Business auf.

WG-Abend / Party

Wenn du in einer WG wohnst wird es einfach: Schnapp dir deine Mitbewohner und starte etwas! Ob ein ruhiges Abendessen oder eine ausgefeilte WG-Party mit allen Freunden – es bleibt dir überlassen. Falls du zu den Luxusstudenten gehörst, die sich den Wohnraum nicht teilen müssen, kannst du dir immer noch eine fremde WG-Party suchen, die es zu crashen gilt!

X-Fache Dinge ausmisten

Okay, an dieser Stelle bereue ich die Idee, diesen Artikel als A-Z-Liste geschrieben zu haben. Ich bin tatsächlich das Wörterbuch durchgegangen und habe versucht etwas Sinnvolles zu finden … naja. Ich schweife ab – A wie Artikel schreiben.

Minimalismus ist ja total im Trend und vermutlich auch gar keine solch schlechte Idee. Anstelle untätig am Schreibtisch zu sitzen könntest du auch einfach damit anfangen, doppelte und unsinnige Besitztümer auszusortieren. Wenn du diese dann auch noch verkaufst bleibt mehr Geld fürs Shoppen, Reisen und für andere spaßige Dinge!

Yoga

Yoga ist wirklich eine gute Möglichkeit um zu prokrastinieren ohne sich dabei vollkommen faul zu fühlen. Du machst ja immerhin Sport und tust deinem Geist und Körper etwas Gutes. Ob zu Hause, im im Fitnesscenter, oder im kleinen Studio um die Ecke – beim Yoga sind die Karteikarten ganz weit weg!

Zirkus

Man hätte hier auch Dinge wie Zahnarzt, ZDF-Mediathek oder Zigarettenpause schreiben können, aber sind wir doch mal ehrlich, wann warst du das letzte Mal im Zirkus?

Falls kein Zirkus in der Stadt ist, könntest du auch ein paar Zaubertricks lernen, deinen eigenen Zirkus veranstalten und auf der nächsten Party deine Freunde beeindrucken.

Mehr?  Mündliche Prüfungen simulieren – so kann deine mündliche Prüfung nur gut werden!